Bondelum

(fries.: Bonlem, dänisch-mundartlich: Bondelem) Die Gemeinde im Amt Viöl liegt rund sieben Kilometer östlich von Viöl und hat 195 Einwohner (2008) auf einer Fläche von 918 Hektar. Erstmals urkundlich erwähnt wurde Bondholm 1352. Der Ortsname leitet sich ab von Bonde (Bauer) und Holm (Insel, Erhebung). Bondelum liegt auf einem eiszeitlichen Sandhügel und bildete sehr wahrscheinlich einmal eine Insel in der Treene-Arlau-Niederung. Eine frühe Besiedlung ist für die Jungsteinzeit nachgewiesen, Grabhügel, darunter der „Stieglunder Barg“, stammen aus der Stein- und Bronzezeit. Bondelum ist nach wie vor stark landschaftlich geprägt. Etwa 15 Vollerwerbsbetriebe bewirtschaften rund 825 Hektar Land. Die Gemeinde wurde erst 1991 an die öffentliche Wasserversorgung angeschlossen. Zuvor hatte jedes Haus seinen eigenen Brunnen. Die zuständigen Schulen befinden sich in Viöl, der Kindergarten im Nachbarort Behrendorf.

Schleswig-Holstein Topographie, HN 15.12.2001.








Nordfriesland-Datenbank.de powered by NordfiiskInstituut.de

Nordfriisk Instituut

Impressum Haftungsausschluss