Ütermarkerkoog

Bedeichungsjahr: 1673, Größe: 191 Hektar, Deichlänge: rund 3,3 Kilometer. Der herzogliche Gerichtsverwalter und Landschreiber in der Lundenbergharde, Peter Utermark, hatte die Überreste des 1634 zerstörten "Hensebek Kooges" im Nordosten Pellworms gekauft und neu bedeicht. Der Koog war deshalb zuerst auch Utermarkerkoog genannt worden.








Nordfriesland-Datenbank.de powered by NordfiiskInstituut.de

Nordfriisk Instituut

Impressum Haftungsausschluss