Norderfriedrichskoog

Bedeichungsjahr: 1696, Größe: 293 Hektar, Deichlänge: rund 2,9 Kilometer. Herzog Friedrich IV. von Gottorf (1671-1702) hatte per Oktroi ein Stück Vorland an der Norderhever südwestlich von Uelvesbüll in Eiderstedt an den Geheimrat von Wedderkop abgetreten. Der sollte das Land bedeichen und dafür steuerliche und hoheitliche Privilegien genießen. Der 1696 gewonnene, rund 290 Hektar große Koog erhielt zum Dank den Namen des Landesherrn.

Claus Heitmann: 300 Jahre Norderfriedrichskoog. In: ZEW 1997, S.157-166.








Nordfriesland-Datenbank.de powered by NordfiiskInstituut.de

Nordfriisk Instituut

Impressum Haftungsausschluss