Junkernkoog

Bedeichungsjahr: 16. Jahrhundert, Größe: 133 Hektar, Deichlänge: rund 2 Kilometer. Dieser Koog zwischen Kotzenbüll und Katharinenheerd entstand vermutlich als Nebenprodukt beim Bau einer Sietwende vom Kleihörner Deich nach Hemminghörn und Garding. Sein "Deich" mit beidseitig gleichen Böschungen entspricht jedenfalls nicht den Abmessungen eines Seedeiches. Getauft wurde der Koog nach dem Junker des benachbarten Adelsgutes Hemminghörn.

Gemeinde Katharinenheerd (Hrsg.): Chronik der Gemeinde Katharinenheerd, Katharinenheerd 1998.








Nordfriesland-Datenbank.de powered by NordfiiskInstituut.de

Nordfriisk Instituut

Impressum Haftungsausschluss