Grothusenkoog

Bedeichungsjahr: 1693, Größe: 316 ha, Deichlänge: rund 3,59 km. 1693 erteilte Herzog Christian Albrecht von Schleswig-Holstein-Gottorf dem Generalleutnant Otto Johann von Grothusen "für seine geleisteten treuen, guten Dienste" und seinen Mitinteressenten einen Oktroi für das Vorland am Tatinger Südufer. Der Deichbau konnte im gleichen Jahr ohne nennenswerte Schwierigkeiten fertiggestellt werden.

Gerd Andresen: Der Grothusenkoog. In: Eiderstedter Heimatbund (Hrsg.): Blick über Eiderstedt, Band 2, Heide 1969, S. 121-124.
Gerd Andresen: 300 Jahre Grothusenkoog. In: ZEW 1994, S. 153-156.








Nordfriesland-Datenbank.de powered by NordfiiskInstituut.de

Nordfriisk Instituut

Impressum Haftungsausschluss